Technologie

Beim Verfahren der Augsburg Diamond Technology GmbH wird einkristalliner Diamant mittels Chemischer Gasphasenabscheidung auf einem Fremdsubstrat (Heteroepitaxie) abgeschieden. Im Gegensatz zum weit verbreiteten Konzept der Homoepitaxie, bei der bereits ein Diamant geeigneter Größe als Saatkristall verfügbar sein muss, kommt bei dem neuen Verfahren das hochskalierbare Schichtsystem Ir/YSZ/Si zum Einsatz. Das Schichtsystem und seine Herstellung sowie das Verfahren des orientierten Diamantwachstums wurden von den Firmengründern in der Arbeitsgruppe von Dr. Matthias Schreck an der Universität Augsburg entwickelt und patentiert.



Ir/YSZ/Si Substrate mit einem Durchmesser von bis zu 100 mm bilden die Grundlage für die Synthese von Diamantkristallen mit cm2 großen Flächen. Diese Einkristalle sind homogen und frei von makroskopischen Nahtstellen.

Impressum Impressum

Die Augsburg Diamond Technology GmbH führt alle Teilprozesse des Schichtwachstums in Eigenregie durch. Eine Reihe von physikalischen Analyseverfahren (Röntgenbeugung, Raman, Mikroskopie) kommen routinemäßig zum Einsatz, um so die Reproduzierbarkeit der einzelnen Prozessschritte sowie die Qualität der hergestellten Kristalle sicherzustellen.

Impressum Impressum Impressum Impressum